Startseite | English | Kontakt/Impressum | AGB | Versandkosten | Zahlungsarten | Datenschutz | Teddy's Newsletter | Hilfe

18. Sonneberger Museumsbär

Für eine größere Darstellung auf das Bild klicken.

spielt mit seinem Kasperle ...

Spielen Sie doch mit! Der 18. Sonneberger Museumsbär von Hermann Coburg ist 38 cm groß, aus blondem Mohair und mit Holzwolle gefüllt. Er trägt eine blau-rote Weste und ein buntes Halstuch in den Farben der Kasperlefigur, die er in der Pfote hält. Die funktionstüchtige Stockpuppe besitzt einen Teddykopf aus rasiertem Mohair. Die linke Bärenpfote ist aufwendig mit dem Sonneberger Reiterlein bestickt. Der Teddybär besitzt eine Brummstimme und ist auf nur 100 Exemplare (Museumsedition) limitiert. Sein Echtheitszertifikat bringt er natürlich mit.

38 cm = 15 inches tall, is made out of blond mohair and stuffed with excelsior. The 18th Sonneberg Museum Bear wears a blue-red waistcoat and a colourful neckerchief which corresponds with the garment of the punch he holds in his paw. The teddy bear comes with growler and is limited to only 100 pieces worldwide (museum edition). With certificate of authenticity.

 

178,00 EUR

Produkt-ID: 12188-4  

Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Lieferbar in 1-2 Wochen  
 
Anzahl:   St



Auf einen Blick

Produkt: 18. Sonneberger Museumsbär
Größe: 38 cm
Material: blonder Mohairplüsch, gefüllt mit Holzwolle, Sicherheitsaugen, fünffach gegliedert
Accessoires: blau-rote Weste, buntes Halstuch, Kasperlefigur als Stockpuppe
Sammlerartikel: Achtung! kein Spielzeug im Sinne der EG-Spielzeugrichtlinie
geeignet für: ausschließlich für Sammler im Alter von mindestens 14 Jahren
Limitierung: 100 Exemplare weltweit (Museumsedition)
Pflegehinweise: Mohairplüsch mit feuchtem Tuch abwaschbar
Hersteller: Hermann Spielwaren GmbH, Coburg/Oberfranken, Deutschland.

Spielzeugmuseum Sonneberg

Das Sonneberger Spielzeugmuseum zählt zu den ältesten Spielzeugmuseen der Welt. Zu seinen Ausstellungsstücken zählen auch einige Teddybären, die Max Hermann, der Gründer der heutigen Firma Hermann Spielwaren, in den 20er und 30er Jahren dem Museum übergab, um sie der Nachwelt zu erhalten. Diesem Gedanken folgend gestalten die heutigen Inhaber von Hermann Coburg seit 1994 jedes Jahr einen besonderen Teddybären für das Museum. Der Bär mit der Nummer 001 wird jeweils im Dezember dem Spielzeugmuseum überreicht. Gemeinsames Kennzeichen aller dieser Teddybären ist die gestickte Abbildung des "Sonneberger Reiterleins", der die alte Spielzeugmachertradition der Region Sonneberg symbolisiert.